Zum Inhalt springen

Castrop-Rauxel: das Musical „Radio Ruhrpott“ feiert das Revier

Ihr wollt voll was auf die Ohren ? Gerne ! Dann kommt nach Castrop-Rauxel. Tiefster Ruhrpott, versteht sich !!

Den Sound des Ruhrgebiets hatte man früher eher laut denn leise im Ohr. Wo einst Industrielärm der Zeche Erin in Castrop-Rauxel die Kulisse bildete, fand Gedämpftes nur schwer Gehör. Der Ton im Revier ist herz-lich, aber auch rauh und vernehmlich. Und doch kennt der Pott auch das Pianissimo. So mancher schafft sich hier mit bergmännischem Klang Gehör.

Wie die Blume den Asphalt, so durchdringt da seit 2019 eine heimatliche Melodei den tristen Castroper Alltagsschall. Die Rede ist vom „Ruhrical.“

Genauer gesagt: vom Musical „Radio Ruhrpott“ der gleichnamigen GmbH mit Sitz in der ehemaligen Bergbaustadt Kamen.

Das hochkarätige Ensemble um die beiden GF Bernd Böhne und Michael Klossek präsentiert an 15 Abenden vom 16.09.2022 bis 10.12.2022 im Eventforum der Europahalle Hits des Ruhrgebietes.

Das Liedgut wird dabei in eine wunderschöne Liebesgeschichte einge-webt. Das Musical erzählt diese Geschichte am Beispiel von Petra, Tochter eines Reviersteigers auf Erin und einem Kumpel, der sich der Musik verschrieben hat. Im Laufe der Geschichte machen die Darsteller und Darstellerinnen das Ruhrgebiet der 60er und 70er Jahre fühlbar. 

Und wie immer, gibt es auch bei dieser Liebesgeschichte ein Problem. 

Reviersteiger Ernst von Bodelschwingh ist mit der  Liaison seiner Tochter mit Kumpel Ritchie so gar nicht einverstanden. Ein einfacher Bergmann an der Seite seiner Tochter? Undenkbar ! 

Die Geschichte nimmt Fahrt auf und führt zu typischen Ruhrgebietskuliss-en, über die Schalker Fan-Kurve bis zum piefigen Schrebergarten. Dem-entsprechend ist nicht nur das ältere Publikum begeistert, wenn aus voller Brust damalige Hits wie „der Mond von Wanne-Eickel“ ; „99 Luftballons“ von Nena, das „Steigerlied (Glückauf, der Steiger kommt) oder (aktueller) „wir sind das Ruhrgebiet“ inbrünstig mitgesungen wird. Es besteht also Ohrwurmgefahr.   

Der Erfolg gibt den Machern recht. Denn das Ensemble ist schon 49 mal aufgetreten.

Spannende Geschichten rund um den Bergbau wollen die Veranstalter gemeinsam mit aktiven Vereinen, darunter unserem Mitglied „Bergbau-und Geschichtsvereien Oer-Erkenschwick“ vom 16. bis 18. September 2022 miteinander austauschen. Für die Grußwände kann noch Fotomaterial übersandt werden.          

EMOTIONEN und ZUSAMMENHALT GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS

Wenn ein Problem geklärt werden muß, dann weiß der Ruhri seit ewigen Zeiten, das das nur gemeinsam geht. Nicht umsonst hieß es bis 2018 „Bergbau ist nicht eines Mannes Sache.“ Das gemeinsame Erlebnis (nicht nur unter Tage) schafft per se Verbundenheit. 

Und mit diesem Spirit haben die Macher auch das Musical auf die Beine gestellt. Nach zwei entbehrungsreichen Corona-Jahren wollen sie anlässlich der bevorstehenden 50. Vorstell-ung allen Besuchern Danke sagen für die Treue. Deshalb bekommen alle Besucher vom 21. bis 23. Okt. 2022 50 % Rabatt auf alle Speisen und Getränke. 

Castrop-Rauxel_Europahalle
Europahalle der Stadt Castrop-Rauxel
das Multifunktionsgebäude ist für bis zu 2.500 Besuchern ausgelegt .
mehr...
Bergmann, Foto: pixabay.com
Vorbild für Zusammenhalt
unsere ehemaligen Bergleute
Stadtwappen Castrop-Rauxel, CC-wikimedia coommons
Wappen der Stadt Castrop-Rauxel
über die Zechen in Castrop-Rauxel . Linkverweis
LWL

Veranstalter:

Radio Ruhrpott GmbH 

Ort der Darbietung: Eventforum in der Europahalle, Europaplatz 6-10, 44575 Castrop-Rauxel 

Preis der Veranstaltung: ab 29,00 EUR 

Die Veranstaltungen finden an 15 Abenden vom 16.09.2022 bis 10.12.2022 statt.  

 

Fotonachweise: 

Header: Revierkohle-Entwurf ; stilisierter Radioansager: Michael Hourigan,  links darunter: Bergmann: pixabay.com; links darunter: Europahalle Castrop-Rauxel, Foto: Raenmaen, CC-wikipedia.org; Mittel: Bergmann: pixabay.com; rechts: Stadtwappen Castrop-Rauxel, wikimedia commons

Diesen Beitrag teilen
Translate »