DBM: Momentaufnahmen für die Ewigkeit

Fotografien von Michael Bader

BERGWERK

15.6.2018 bis 31.8.2018

Zum Ende des Deutschen Stein-kohlenberbaus werden in verschiedenen Museen Foto-Ausstellungen gezeigt, die sich mit den zumeist historischen Hintergründen des Bergbaus beschäftigen. Mit der Sonderausstellung "Blickpunkt Bergwerk" des Fotografen Michael Bader werden nunmehr auch Fotos aus den noch aktiven Bergwerken vorgestellt.

Fotos: Förderturm oben: 13smok, pixabay.com, Bergmann mit Lampe: RAG

Design: Revierkohle

Das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum ist eines von acht Forsch-ungsmuseen der Leibnitz-Gemeinschaft. Erforscht, bewahrt und vermittelt wird die Geschichte der Gewinnung, Ver-arbeitung und Nutzung von Rohstoffen. Geforscht wird über die Bergbauge-schichte, der Materialkunde und der Archäometallurgie. Damit das Erbe des Bergbaus auch nach dem Auslauf Ende 2018 würdig für die Zukunft bewahrt werden kann, wird das Museum für rd. 5 Mio. EUR saniert.

Förderturm über dem DBM in Bochum, Foto: Revierkohle

Die Arbeiten von Bader beauftragte die RAG-Stiftung im Rahmen des um-fangreichen Abschiedsprojekts "Glück-auf Zukunft." Welche Zukunft genau die Stiftung im Auge hat, ist allerdings nicht ganz klar. Die Fotos von Bader ent-standen 2016 und 2017 auf den Schacht-anlagen Auguste Victoria in Marl, auf dem ehem. Bergwerk Pluto in Herne und auf den noch aktiven Bergwerken Prosper-Haniel in Bottrop und Anthrazit Ibbenbüren in Ibbenbüren. Intensive Momentaufnahmen wurden mit Einzel-portraits und persönlichen Biografien miteinander verknüpft, so das die Fotos schon heute einen Hauch von Ewigkeit verströmen.

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn