28. grosses Zechenfest auf Zollverein XII

auf dem Weltkulturerbe ist am 23. und 24. Sept. 2017 wieder der Teufel los

bill-1026790_640, pixabay 3

Früher donnerten die Grubenhunde beim aufschliess-en in der Wagenumlaufhalle aufeinander, heute donn-ern auf Zollverein nur noch die Feuwerksböller. Am 23. Sept. 2017 ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Tradition mit Zukunft!“ startet im 28. Jahr das grosse Zechenfest im Ruhrpott. Für gute Unterhaltung, Stimmung und Spaß für alle Generationen wird ge-sorgt. Damit das Fest gelingt, haben wieder  viele  Akteure ihren Beitrag vorab geleistet.

Fest zollverein 3_InPixio

Über 100 Info-und Aktionsstände laden zum Mit-machen und informieren ein und für das leibliche Wohl sorgen die obligatorischen Currywurst/Pommes-Schranke-Stände. Die werden seit Jahren immer dicht gedrängt umlagert. Und da die Ruhris gerne klönen, kommt man sich beim Pilskes an den zahlreichen Tischen schnell näher.

Fotos:

oben links: RK/pixabay, oben rechts: RAG,

links unten: RK, rechts unten: RK

Bergleute

So haben z.B. die Musiker des Essener Bergbau-Orchesters wochenlang  anständiges bergmämnni-sches Liedgut einstudiert, haben ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ihre Freizeit geopftert und z.B. Tanz-und Showeinlagen erprobt und die zahlreichen Besuchsführer werden ebenfalls wieder alle Hände voll zu tun haben. Der Eintritt in das Ruhr-Museum ist an beiden Tagen kostenfrei. Dort läuft z. Zt. die Sond-erausstellung “ Der geteilte Himmel.“  Und an beiden Tagen kann man sich mit dem Shuttle-Bus über das weiträumige Gelände fahren lassen. Echte Zechen-fans werden wahrscheinlich mit Wehmut das vorletzte Mal noch die Seilscheiben von Zollverein in Bewegung sehen, denn auf Zollverein arbeiten auch heute noch Bergleute. Diese reparieren und warten die unter-tägigen Kreiselpumpen der zentralen Grubenwasser-haltung, die auf Zollverein in rd. 900 Meter Teufe immer noch in Betrieb ist. Um die Kumpels in die Tiefe zu befördern, sitzt im Schachthaus auch heute noch ein Maschinenführer. 2019/20 soll dann die Gruben-wasserhaltug auf Zollverein eingestellt werden und der Schacht wird zum Sicherungsstandort umge-rüstet. Die Grubenwasserhaltung wird dann auf Hängepumpenbetrieb umgestellt.

herzchen

Da wir ein Herz für Zollverein haben und die Montankultur seit Jahrzehnten fördern, werden wir uns ebenfalls am 28. Zechenfest beteiligen. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung wurde übrigens mit Bedacht gewählt. „Tradition mit Zukunft !“ will einerseits die enormen Leistungen der Bergleute würdigen, die diese für uns alle erbracht haben und sie will deutlich machen, das die Bergleute und ihre Traditionen auch in der Zukunft ge-würdigt werden. Schließlich waren sie es, die das Ruhrgebiet begründet und für den Wohlstand über Jahr-zehnte gesorgt haben. Das vergessen die Menschen im Revier nicht. Aber auch die traditionell konventionelle Energiegewinnung wird auch in Zukunft bedeutungsvoll bleiben. Denn ohne Kohle geht auch weiterhin nichts in dieser Gesellschaft. Das sollten wir uns immer wieder klar machen. In diesem Bewußtsein läßt es sich aus unserer Sicht auf traditionellem und historischem Grund und Boden gut feiern.

Ort:        Weltkulturerbe Zeche Zollverein XII, Gelsenkirchener Str. 100, 45327 Essen-Katenberg

Termin: Samstag, den 23.09.2017 von 16.00 h bis 23.00 h und Sonntag, den 24.09.2017 von 11.30 h bis          18.00 h