unsere Geschichte

im Zeitverlauf

Intensivierung der politischen Arbeit

1. Januar 2013
rkjbmobilwerbeplakat_620
Revierkohle intensiviert die politische Arbeit. Die Ziele des Verbandes konzentrieren sich künftig – neben der Montankulturförderung – auf eine krische Berichterstattung zu den Themen Energie- und Versorgungssicherheit sowie Klimapolitik. Um auch jüngeren Menschen für diese Themen zu interessieren, geben wir unser Jahrbuch für Energiepolitik und Montankultur in verständlicher und unterhaltsamer Weise nunmehr auch als e-Paper-Ausgabe… Read more

Beginn der Kooperations-Partnerschaften

1. Januar 2009
ded-logo-2
Um Revierkohle auch für mittelständische Firmen interessanter zu machen, vermittelt RK nunmehr auch Industriestrom zu börsennotierten Preisen über den Deutschen Energiedienst, der Mitglied in unserem Verband ist. Firmenmitglieder kommen dadurch in den Genuss erheblicher Rabatte. Seit 2009 unterstützt Revierkohle die Stiftung Zollverein, damit das Industriedenkmal für die Nachwelt auf Dauer erhalten werden kann. Dies geschieht über unsere Öffentlichkeitsarbeit, über die… Read more

Berufsverband Revierkohle

1. Januar 2004
o
Aufgrund des zunehmenden Bedeutungsverlustes des aktiven Steinkohlenbergbaus sowie weiterer Zechenschließungen verlagert Revierkohle die publizistische und politische Arbeit nunmehr auf die Bereiche Montankulturförderung und Energiepolitik.

Revierkohle e.V.

1. Januar 1999
w2dtmlaltes-rk-logo-2
Neben der Öffentlichkeitsarbeit für den Deutschen Steinkohlenbergbau für RK nunmehr auch die Montankultur in NRW.

Erneute Namenumwandlung

1. Januar 1997
w2dtmlaltes-rk-logo
Revierkohle wird publizistisch tätig. Es werden zahlreiche Beiträge veröffentlicht und der Kontakt zu Parteien, Organisationen, Presseorganen und zu fast allen größeren Firmen in der Bundesrepublik und in den Folgefahren intensiviert. Erstmalig gibt Revierkohle das Jahrbuch für Montankultur heraus.

Veräußerung des Namens

1. Januar 1996
RAG-Logo alt
Die Initiative baut die Kontakt zur damaligen Ruhrkohle AG aus und unterstützt nunmehr auch tatkräftig uneigennützig und kostenlos die Unternehmensziehle der RAG.

Beginn unserer Arbeit

1. Januar 1984
w2dtmlse-logo
Aufgrund von Kontakten des heutigen Vorsitzenden zum damaligen Bergwerg Ewald in Gelsenkirchen eröffnetet er mit einigen Mitstreitern eine Initiative, die sich zum Ziel setzte, das Verständnis für den heimischen Bergbau zu fördern. Das damalige Hauptinteresse galt den arbeitenden Menschen unter Tage. Aus diesem Grund wurden zahlreiche Grubenfahrten für Bergfremde über die damalige Ruhrkohle AG durchgeführt…. Read more